Camilla-10.jpg

„Kurz und knapp“:

 

Drei Semester Studium der Musikwissenschaften und Kunstgeschichte, und ich habe gemerkt, wissenschaftliches Arbeiten ist nichts für mich.

Ich wollte ein „Handwerk“, etwas gestalten - im weitesten Sinne.

 

Spontan habe ich mich bei Studio Hamburg vorgestellt - Ich hatte Glück und bekam ein Praktikum im Schneideraum bei einer Fernseh-Serie.

Ich fing Feuer, arbeitete drei Jahre als Assistentin im Schneideraum einer Hamburger Werbefilmproduktion.

Drei Jahre war ich dort noch  als eigenverantwortliche Editorin tätig, bevor ich mich entschied, 

als Freelancer zu arbeiten. Mich begeistert es immer wieder aufs Neue, dass ich so unterschiedliche Auftraggeber und Themenfelder habe. Das ist einfach spannend! 

Eine Fülle von Bildern, erstes Sichten. Die besten Takes und O-Töne selektieren, zu einer Einheit

kombinieren und packende, spannende Übergänge kreieren. SFX und Sounds auswählen, die die Kraft 

der Bilder unterstützen und verstärken - immer mit Blick auf die Zeitvorgabe / oft nur 30 Sekunden.

Das ist für mich die wahre Herausforderung und macht Riesenspass!

Anfänglich auf TVC spezialisiert, kamen schnell weitere Genres dazu:  Imagefilme, Trailer, Dokus, Recruitmentfilme, Eventfilme, Teaser, Kurzfilme, Magazinbeiträge u.a. für Sat.1, ZDF, NDR.

 

In Hamburg bin ich zuhause, aber durfte auch in der „weiten Welt“ als Editor arbeiten: 

Ich betreute Produktionen in Kapstadt, London und New York.

 

Meine Tools: Avid und Premiere Pro.